Der Vorrat reicht

nun wohl für einige Wochen.

Hier in Kenia wird „Maria Heimsuchung“ nicht am 2. Juli, sondern am 31. Mai gefeiert und wir haben für unsere Pfarre diesen Tag als Frauen- und Müttertag gewählt. Denn die Begegnung der Frauen untereinander soll Freude bringen, und ein Zeichen setzen gegen Eifersucht und Neid. Es soll ein Anstoß sein, mehr miteinander zu reden als über einander. Das Beispiel von Maria und Elisabeth soll den Alltag der Frauen in ihren Dörfern prägen.