Kennenlernen

das ist nun einmal angesagt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fangen wir bei der Pfarrkirche an:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nur etwa sieben Kilometer nördlich von Emsea erreicht man Chekobei, wo vor einigen Jahren schon die Dorfältesten der Katholischen Gemeinde ein Grundstück von fast drei Hektar zur Verfügung gestellt haben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fünf Minuten Fahrzeit und man ist schon in Chemurgui. Dort hat die Katholische Dorfgemeinde ein Grundstück (22 x 90 Meter) gekauft und bereits auch das erste Gebäude darauf errichtet, so daß wir auch bei Regen oder in der Hitze der Mittagssonne Gottesdienst feiern können.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jahr der Barmherzigkeit

wurde heute am 24. Juli auf Dekanatsebene gefeiert. Zu diesem Anlass kamen auch die neuen Pfarren des Dekanates Iten, darunter auch unsere Pfarre Emsea. Vor einem Jahr zählte das Dekanat noch fünf Pfarren jetzt sind es neun.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wohl verständlich, daß sich da einige hinter die Büsche schlagen, denn die Feier begann mit einer Stunde Verspätung und dauerte geschlagene drei ein halb Stunden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für uns war es der erste „große Auftritt“ als Pfarre Emsea. Und es war eine gelungene und mit viel Applaus bedachte zahlmäßig überaus großartige Beteiligung. Obwohl die 15 Dörfer früher von drei verschiedenen Pfarren aus betreut wurden, haben sie sich in den vergangenen paar Wochen schon sehr gut zusammengefunden und mit diesem Anlass gezeigt, daß sie zusammen eine Pfarre bilden möchten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Dekan konnte während der Feier auch die zahlreichen Seminaristen, die aus dem Dekanat stammen (allerdings keiner von Emsea) und die vier neuen, die heuer ins Priesterseminar eingetreten sind präsentieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unter den Konzelebranten war auch P. Reinhard, dessen benediktinische Gastfreundschaft ich noch immer in Anspruch nehmen muß sooft ich mich in Eldoret aufhalte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schwester Catharine und Schwester Jane teilen sich in Emsea ein kleines Haus und die eine ist Volksschullehrerin, während die andere im Gymnasium tätig ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

ein paar Fotos

möchte ich heute auf diese Seite stellen

Gleich hinter dem Eingang erinnern die gemauerten Liegen noch daran, daß dieses Haus ursprünglich (1985/86) als eine ambulante Klinik gebaut wurde. Nachdem dann Sr. Agnes von ihrem Orden in eine andere Station versetzt wurde (1997) zogen Lehrer für einige Jahre hier ein, die in der angrenzenden Schule unterrichtet haben. Vor gut zwei Jahren wurde das Haus dann neu ausgemalt und die Sanitäranlagen erneuert bzw. installiert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Um nun Herr zu werden über die „scharenweise allabendlichen Besucher“ war es zu wenig einfach nur die Ritzen und Löcher zu stopfen. Angefangen haben wir draußen mit dem Abtragen der Termitentürme und der Suche nach der „Königin“. An zwei Stellen waren wir erfolgreich.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Selbst der Maurer und sein Handlanger konnten es nicht glauben, was sich da so alles „eingemietet“ hat und so mußte alles raus bis auf die Fensterrahmen. Und ich muß sagen, es hat sich gelohnt, kaum noch Ungeziefer.

Ja hier im Kerio Valley gibt es Urwüchsiges und erfrischend Neues: und beides um das Pfarrhaus herum.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA